November 2005

You are currently browsing the monthly archive for November 2005.

Die schriftliche Ausarbeitung zu dem Referat, das Dominik und ich heute in Algebra gehalten haben, ist hier zu finden. (Thema: Wohlordnungen und Auswahlaxiom (und äquivalente Aussagen)) Gefundene Fehler bitte mir melden (10€ gibt es dafür aber keine…)

I have witten a small C# (Mono) program to generate Cayley tables for symmetric and alternating groups. The source code is available (put into public domain). It also contains a small class to represent permutations.

The resulting tables for S3, A3, S4 and A4 are also online.

Gstreamer is not the most userfriendly application (that is because it is not intended to be used by the typical user), but a very handy tool. For example

$ gst-launch mmssrc   location=mms://www.example.com/file.wma !  filesink location=file.wma

does the thing the title of this post says (for gstreamer 0.8).

Today’s Dilbert is fun. (which is of course totally unrelated)

For all Web Developers/Designers working on Linux this small Script (in combination with Wine) will be very valuable: It automatically downloads and installs Internet Explorer Versions >= 5.0, so that it is possible to test IE’s rendering from within Linux without need of a dual-booting Windows installation.

Zeitaufwand für die Übungen in dieser Woche (geschatzt):

  • Analysis: 2-3 Stunden
  • Algebra: 3 Stunden (davon ca. 1 Stunde wirklich konzentriert)
  • Maßtheorie: 12 Stunden (ohne Erstellen der Vorlesungszusammenfassung)

Alles für jeweils zwei Stunden Übung. Irgendwo fehlt da die Relation.

Noch etwas (ganz anderes), dass nicht so nicht sein sollte ist Sonys DRM-Rootkit-System und die Einstellung "wenn es die User nicht wissen, dann regen sie sich auch nicht auf, dass wir ihr System unsicher und unstabil machen". Da werde ich wohl in Zukunft einen etwas größeren Bogen um Sony-Produkte machen.

Wie macht man aus einer Kugel zwei gleich große (mit gleichem Maß) Kugeln, nur indem man die erste zerstückelt, rotiert und verschiebt? Prof. Winklers Beweis und Erläuterungen zum Paradoxon von Banach-Tarski kommen nur mit Schulmathematik aus und sind trotzdem mathematisch lückenlos und einwandfrei. So müsste Mathematik in der Schule unterrichtet werden, dann kann niemand mehr behaupten das Mathematik fad ist! Der Text wurde in den Didaktikheften der ÖMG publiziert und richtet sich daher an AHS-Lehrer. Trotzdem sollte er für alle Mathematikinteressierten ab der 7. Klasse AHS verständlich sein.

Der Text ist in mehreren Formaten auf der Homepage von Prof. Winkler verfügbar, unter anderem als PDF und HTML.

And I did only notice because of userfriendly. I’m getting out of touch with current developments in the computer games sector… So please could somebody else do my Maßtheorie problems, I have to conquer the world. (After I got out and actually bought the game)

Irgendwie scheinen meine Computer auf Kriegsfuß mit reiserfs zu stehen. Jetzt löst sich auch die letzte reiserfs-Partition auf. Immerhin ist alles Wichtige gesichert. Reiserfs mag ja schnell und fortschrittlich sein, stabil ist es jedenfalls nicht. Naja, ab jetzt nur mehr ext3 für mich. Ich hoffe nur, es ist wirklich alles gesichert…